Ultraleicht
Ultraleicht - Fliegen...
... ist eine preiswerte Alternative zur Privat-pilotenlizenz (PPL-A Motorflug).
Ultraleichtflugzeuge sind motorisierte zwei-sitzige Maschinen, die mit geringerer Geschwindigkeit (~150-250 Km/h) fliegen und eine begrenzte Reichweite (~3-5 Stunden) haben.
Mit diesen Maschinen kann man unkompliziert auch sehr lange schöne Strecken (z.B.: Ostsee, Alpen) fliegen.

Wenn Sie auf Wolken-, Kunst- und Nachtflug verzichten können, sind Sie im UL-Bereich richtig.
Tecnam P92 D-MNKH
UL-Fliegen kann als Sport in Gemeinschaft mit anderen, aber auch individuell betrieben werden.

Der Ausbildungsweg ist im wesentlichen der gleiche wie beim Motorflugzeugführer (PPL-A).
Nur hat der zukünftige UL-Pilot 20 Stunden theoretischen und ca. 10 Stunden praktischen Unterricht weniger. Auf Grund der Sicherheitsbestimmungen für UL-Flugzeuge erhält er eine pyrotechnische Einweisung.

Für die gesamte Ausbildung zum UL-Flugzeugführer sollten Sie inclusive Lehrmaterialien, Funksprechzeugnis, Prüfungs- und Landegebühren sowie Arztbesuch eine Summe von ca. 4.500 € veranschlagen.

Ikarus C42 D-MWBO
Anfang der Seite